Die zukunftsweisenden Aufgaben für die gesamte Marktgemeinde Thalmässing sind:

  • Die Bewältigung des demographischen Wandels
  • Die Erhöhung der Einwohnerzahl
  • Der Ausbau der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit

Konkret bedeutet dies für uns:

Energie

geliefert

Die Gemeinde Thalmässing betreibt bereits aktiv die Umsetzung der Energiewende vor Ort. Thalmässing ist dem Energiebündel e.V. Landkreis Roth/Schwabach beigetreten und hat das kommunale Energieentwicklungskonzept verabschiedet. Im Rathaus wurde eine kostenlose Beratungsmöglichkeit der ENA geschaffen. Auf den Dächern von kommunalen Gebäuden wurden gemeindeeigene PV-Anlagen zum Nutzen Aller errichtet und die Straßenbeleuchtung wurde auf Energiesparlampen umgerüstet. Die gemeindeeigenen Wälder werden effektiv und dabei möglichst umweltschonend genutzt. Darüber hinaus wurde eine Bürgerwindanlage angestoßen.

Gewerbetreibende

geliefert

Heimische Gewerbebetriebe wurden durch intensive Betreuung des Bürgermeisters am Ort gehalten und konnten wachsen. Im Mitteilungsblatt wurde eine Jobbörse eingerichtet. Damit wurde eine Plattform geschaffen, auf der gezielt wohnortnahe Arbeitsstellen veröffentlicht werden können.

Kleinkindbetreuung

bestellt

Ein attraktives Angebot für die Kleinkinderbetreuung durch Kindergarten und -krippe ist ein wichtiger Aspekt, der für Familien eine große Rolle bei der Auswahl eines Wohnortes spielt. Auch in Zukunft muss im Markt Thalmässing für eine bedarfsgerechte Kleinkinderbetreuung gesorgt sein.

Verwaltung

geliefert

Verwaltung und Bauhof wurden zu einem serviceorientierten Dienstleister umgestaltet. Im Rathaus wurde ein Bürgerbüro eingerichtet. Terminvereinbarungen außerhalb der Öffnungszeiten wurden ermöglicht. Der Bürgermeister steht für eine direkte Ansprache zur Verfügung. Das Standesamt steht nun auch am Samstag für Hochzeiten offen, welche durch den Bürgermeister persönlich durchgeführt werden. Darüber hinaus wurde das Amt eines Seniorenbeauftragten geschaffen und erfreut sich eines großen Zuspruches.

Grund- und Mittelschule

geliefert

Das Gebäude der Grundschule in Eysölden wurde unter Ausnutzung der möglichen Zuschüsse saniert. Verschiedene Gesichtspunkte, wie z.B. Energietechnik oder Erhaltung der Bausubstanz wurden berücksichtigt. Durch den Beitritt der Hauptschule zum Mittelschulverbund konnte der Schulstandort Thalmässing gestärkt werden. Die Mittelschule erhielt umfangreiche Unterstützung bei den notwendigen Umbaumaßnahmen für die Anpassung der Gebäude an die modernen Schulkonzepte und Lehrformen, sowie für die Umsetzung von Inklusion.

Seite 1 von 9123456789